BST - ein genialer Ausbilder

 

 

Ausbildung

Du möchtest eine Ausbildung mit maximalem Praxisbezug und vielversprechenden Zukunftsaussichten absolvieren? Du wünscht dir einen Ausbildungsbetrieb, der international erfolgreich und vielseitig aufgestellt ist? Dann bist du bei der BST genau richtig.

In Deutschland bilden wir in unserem Headquarter in Bielefeld Altenhagen seit vielen Jahren engagierte Berufseinsteiger mit technischem Interesse in verschiedenen Ausbildungsberufen aus.

In Kooperation mit der technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe bieten wir duale Studiengänge in den Bereichen Elektrotechnik, Mechatronik und Technische Informatik an. 

Duales Studium – Was ist das?

Grundgedanke des Dualen Studiums ist, Hochschulstudium und praktische Arbeit im Betrieb von Anfang an zu integrieren. Das wird ermöglicht, indem während der Vorlesungszeit alle Veranstaltungen an der Hochschule auf vier Tage in der Woche beschränkt sind. Am fünften Wochentag und in der vorlesungsfreien Zeit arbeiten die Studentinnen und Studenten im Unternehmen. Im Verlauf des Studiums werden sie mehr und mehr in Projekte des Unternehmens eingebunden.

Dabei stehen bei BST zwei verschiedene Studienmodelle zur Verfügung:

Ausbildungsintegriertes Modell

Beim ausbildungsintegrierten Modell wird zusätzlich ein Ausbildungs­vertrag geschlossen, der zum Facharbeiter- bzw. Gesellenbrief führt. Das erste Jahr wird als vor­gelagerte betriebliche Ausbildungs­zeit absolviert, bevor ab dem 2. Jahr parallel zur Fach­arbeiter-/Gesellen­aus­bildung das Bachelor-Studium absolviert wird. Die Ausbildungs­dauer beträgt in der Regel insgesamt 4 Jahre.

Praxisintegriertes Modell

Das praxisintegrierte Modell beginnt mit dem Bachelor Studium sofort. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel 3 Jahre wie für ein konventionelles Bachelor-Studium. Auch hier wird von Anfang an die praktische Arbeit im Betrieb parallel absolviert.

Voraussetzungen
Abschluss Fachhochschulreife, Abitur oder vergleichbarer Abschluss, bevorzugt kaufmännische Ausrichtung

Ausbildungsort
Bielefeld Altenhagen

Duales Studium – Deine Vorteile

1

Die Studentinnen und Studenten im Dualen Studium studieren mit all denen, die das Studium ohne begleitende Berufspraxis-Einheiten absolvieren.

2

Die Regelstudienzeit im praxisintegrierten Dualen Studium ist nicht länger als die eines konventionellen Bachelor-Studiums. Das ausbildungsintegrierte Studium bietet den Facharbeiter- bzw. Gesellenbrief als zusätzlichen Abschluss.

3

Bereits während des Studiums können wertvolle praktische Erfahrungen gesammelt werden und bereits während des Studiums wird in beiden Studienmodellen eine Ausbildungsvergütung gezahlt.

Du möchtest dazu mehr erfahren? Wir beraten Dich gerne zu den Studienmöglichkeiten in Kooperation mit BST unter Tel. +49 521 400 700 oder per E-Mail an personal@bst.group.

Ausbildungsangebot

Fachinformatiker für Systemintegration

Arbeitsgebiet
Was macht ein Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)?

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration bzw. Fachinformatikerinnen für Systemintegration sind für die Planung und die Konfiguration von IT-Systemen verantwortlich. Dazu gehört:

das Installieren und Einrichten von Hardwarekomponenten,
Betriebssystemen
und Netzwerken entsprechend den Kundenanforderungen.
Bei auftretenden Störungen sind sie mit modernen Diagnosesystemen zur Stelle und helfen den Nutzern bei Anwendungsproblemen.

In der Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration werden dir viele verschiedene Inhalte vermittelt. Unter anderem lernst du, wie man Betriebssysteme und deren Anwendungsbereiche unterscheidet und was man beim Anpassen und Konfigurieren beachten muss, wie man Programmierlogik und -methoden anwendet und worauf man beim Testen von Systemen achten muss.

Voraussetzungen
Realschulabschluss, Abitur oder vergleichbarer Abschluss, bevorzugt technische Ausrichtung

Ausbildungsdauer
In der Regel dauert die Ausbildung 3 Jahre, kann bei besonderer Eignung im Einzelfall jedoch um ein halbes Jahr verkürzt werden.

Ausbildungsort
Bielefeld Altenhagen

Inhalte der Ausbildung

  • Datenanalyse, Datenadministration, Datenentwicklung
  • SAP-Entwicklung
  • durchführen von Anwenderschulungen
  • entwickeln von benutzerfreundlichen Oberflächen
  • anpassen, verbessern und testen von Anwendungen
  • Betreuung und Wartung von Informations- und Telekommunikationssystemen
  • Betreuung von Netzwerken
  • Erstellung technischer Dokumentationen
  • IT Support

Hast Du Interesse und bringst Engagement, Motivation und Lernbereitschaft mit? 
Jetzt bewerben

Fachkraft für Lagerlogistik

Arbeitsgebiet
Was macht eine Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)?

Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen gelieferte Waren an und prüfen deren Menge und Beschaffenheit. Sie organisieren die Entladung, sortieren die Güter und lagern diese. Im Warenausgang planen sie die Reihenfolge, in der die Güter ausgeliefert werden sollen und ermitteln die günstigste Versandart. Sie stellen Lieferungen zusammen, verpacken die Ware und erstellen Begleitpapiere. Außerdem beladen sie Lkws bedienen Gabelstapler und sichern die Ladung.

Darüber hinaus verbessern sie den innerbetrieblichen Informations- und Materialfluss von der Beschaffung bis zum Verkauf. Sie recherchieren bei wem die Möglichkeit besteht Ware einzukaufen, erarbeiten Angebotsvergleiche, bestellen Waren und veranlassen deren Bezahlung. Interesse an logistischen und wirtschaftlichen Themen, Flexibilität, hohe Kommunikationsfähigkeit sowie Freude an körperlicher Arbeit sind dabei von großem Vorteil.

Bei uns erwartet dich ein sympathisches und qualifiziertes Team, ein moderner Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten und gute Übernahmechancen.

Voraussetzungen
Guter Hauptschulabschluss oder Fachoberschulreife

Ausbildungsdauer
In der Regel dauert die Ausbildung 3 Jahre, kann bei besonderer Eignung im Einzelfall jedoch um ein halbes Jahr verkürzt werden.

Ausbildungsort
Bielefeld Altenhagen

Inhalte der Ausbildung

  • Güter annehmen, lagern und kommissionieren
  • Digitale Steuerung des Warenflusses
  • Logistische Prozesse planen und organisieren
  • Prüfung und Versendung von Gütern

Hast Du Interesse und bringst Engagement, Motivation und Lernbereitschaft mit? 
Jetzt bewerben

Elektroniker/in

Arbeitsgebiet
Elektroniker/innen für Geräte und Systeme fertigen Komponenten und Geräte, beispielsweise für die Informations- und Kommunikationstechnik oder die Mess- und Prüftechnik. Elektroniker besitzen ein breites Spektrum an Einsatzfeldern. Sie arbeiten vorwiegend in mittleren und größeren Industriebetrieben, die elektronische Systeme, Geräte oder Komponenten herstellen, montieren und warten. Zu den klassischen Aufgaben gehören Einzelanfertigungen, Schaltschrank- oder Gerätebau sowie Platinenbestückungen inklusive fachgerechter Verlötung einzelner Bauteile. Um ein optimales Arbeiten zu gewährleisten, wird Vertrautheit im Umgang mit ERP- und PPS-Systemen erwartet ebenso wie qualifizierte Materialkenntnisse.

Voraussetzungen
Realschulabschluss, Abitur oder vergleichbarer Abschluss, bevorzugt technische Ausrichtung

Ausbildungsdauer
In der Regel dauert die Ausbildung 3 ½ Jahre, kann bei besonderer Eignung im Einzelfall jedoch um ein halbes Jahr verkürzt werden.

Ausbildungsort
Bielefeld Altenhagen

Inhalte der Ausbildung

  • Analyse elektrotechnischer Systeme und Prüfung ihrer Funktionalität
  • Anfertigung von elektromechanischen und elektrischen Bauteilen
  • Test von Leiterplatten und deren Reparatur
  • Montage und Verdrahtung von Baugruppen und Geräten der Energie-, Kommunikations- und Antriebstechnik
  • Prüfung, Messung, Einstellung und Abgleich von Baugruppen und Geräten
  • Inbetriebnahme von Baugruppen und Geräten
  • Instandhaltung von Baugruppen und Geräten
  • Schaltschrankbau und Inbetriebnahme kompletter Systeme

Hast Du Interesse und bringst Engagement, Motivation und Lernbereitschaft mit? 
Jetzt bewerben

Mechatroniker/in

Arbeitsgebiet
Mechatroniker/-innen kommen in der Montage und Instandhaltung von komplexen Maschinen, Anlagen und Systemen im Anlagen- und Maschinenbau bzw. bei den Abnehmern und Betreibern dieser mechatronischen Systeme zum Einsatz. Sie üben ihre Tätigkeiten an unterschiedlichen Einsatzorten, vornehmlich auf Montagebaustellen, in Werkstätten oder im Servicebereich selbstständig nach Unterlagen und Anweisungen aus. Dabei arbeiten sie häufig im Team und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab.

Voraussetzungen
Realschulabschluss, Abitur oder vergleichbarer Abschluss, bevorzugt technische Ausrichtung

Ausbildungsdauer
In der Regel dauert die Ausbildung 3 ½ Jahre, kann bei besonderer Eignung im Einzelfall jedoch um ein halbes Jahr verkürzt werden.

Ausbildungsort
Bielefeld Altenhagen

Inhalte der Ausbildung

  • Analyse von Funktionszusammenhängen in mechatronischen Systemen
  • Herstellung mechanischer Teilsysteme
  • Installation elektrischer Betriebsmittel unter Beachtung sicherheitstechnischer Aspekte
  • Untersuchung der Energie- und Informationsflüsse in elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Baugruppen
  • Kommunikation mit Hilfe von Datenverarbeitungssystemen
  • Planung und Organisation von Arbeitsabläufen
  • Realisierung mechatronischer Teilsysteme
  • Untersuchung des Informationsflusses in komplexen mechatronischen Systemen
  • Planung der Montage und Demontage
  • Inbetriebnahme, Fehlersuche und Instandsetzung
  • Vorbeugende Instandhaltung
  • Übergabe von mechatronischen Systemen an Kunden

Hast Du Interesse und bringst Engagement, Motivation und Lernbereitschaft mit? 
Jetzt bewerben

Industriekaufmann/-frau

Arbeitsgebiet
Industriekaufleute befassen sich im Unternehmen mit kaufmännisch und betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen, wie z. B. Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen. Ihr Aufgabenfeld erstreckt sich von der Auftragsannahme bis zum Verkauf von Erzeugnissen bzw. Dienstleistungen.

Voraussetzungen
Abschluss Fachhochschulreife, Abitur oder vergleichbarer Abschluss, bevorzugt kaufmännische Ausrichtung

Ausbildungsdauer
Die Ausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb und in der Berufschule. Sie dauert 2,5 Jahre.

Ausbildungsort
Bielefeld Altenhagen

Inhalte der Ausbildung

  • Waren einkaufen, lagern und termingerecht für die Produktion bereitstellen
  • Angebote einholen und vergleichen
  • Bestellungen schreiben
  • Produktionsprozesse planen, steuern und überwachen
  • Personalakten und -statistiken führen
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen durchführen
  • Anfragen prüfen und bearbeiten, Preise kalkulieren
  • Aufträge bearbeiten, abwickeln und überwachen
  • Waren versenden, Frachtpapiere ausfertigen, Zollformalitäten abwickeln
  • Finanz- und Geschäftsbuchführung abwickeln
  • Eingangsrechnungen kontrollieren
  • Zahlungen veranlassen

Hast Du Interesse und bringst Engagement, Motivation und Lernbereitschaft mit? 
Jetzt bewerben

Bewerbungstipps für Deinen Start ins Arbeitsleben

Mit der Bewerbung beginnt ein neuer Lebens­abschnitt. Du stehst jetzt im Wett­bewerb mit vielen anderen Bewerbern, die sich für einen Ausbildungs­platz interessieren. Deshalb sind Form, Inhalt und Zeit­punkt Deiner Bewerbung sehr wichtig, denn: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Wenn Du mit deiner Bewerbung auffallen und überzeugen möchtest, solltest Du etwas Zeit investieren. Abgetippte Muster­vorlagen wirken unpersönlich und gehen in der Masse unter. Deswegen ist es ganz wichtig, dass Du Dir genau überlegst, warum Du Dich für einen bestimmten Ausbildungs­beruf entschieden hast. Passen deine Stärken zu den Anforderungen des Berufs­bildes? Welche Aufgaben und Tätigkeiten hat Dein Wunsch­beruf? – und passen sie mit Deinen Kompetenzen und Interessen überein? Erkläre in Deinem Bewerbungsschreiben auch, warum Du Deine Ausbildung bei der BST starten möchtest und warum Du der geeignete Kandidat für diese Ausbildungsstelle bist.

Bewerbung per Post oder E-Mail?

Ob Du Dich auf klassischem Wege per Post oder per E-Mail bewirbst, bleibt Dir überlassen. Bei der E-Mail-Bewerbung solltest Du darauf achten, alle Dokumente möglichst als PDF in einer Datei zusammen­zufassen. Achte darauf, dass die Datei nicht größer als 4 bis 5 MB ist.

Jetzt bewerben

Was gehört zur erfolgreichen Bewerbung?

  • Bewerbungs­anschreiben
  • vollständige Adresse, in der Anrede korrekten Ansprech­partner angeben, Angabe des Ausbildungs­berufes und Ausbildungsstarts (bei BST startet die Ausbildung immer zum 01.09.)
  • Angabe der Bezugs­quelle (Stellenanzeige in welcher Zeitung, Berufsmesse, Internet etc.)
  • keine Wiederholung des Anzeigen­textes, vielmehr Bezug auf die Voraus­setzungen des Berufs­bildes sowie Deine Stärken und Interessen
  • Lebenslauf (lückenlose Dokumentation des bisherigen Lebens), auf Vollständigkeit achten (Name, Anschrift, Geburts­datum und -ort, Eltern und Geschwister, berufliche Erfahrungen, schulischer Werde­gang, besondere Qualifikationen wie Sprach- und EDV-Kenntnisse sowie Hobbys, ehren­amtliche Tätigkeiten oder Vereins­mitgliedschaften

Jetzt bewerben

Bewerbungsfoto

Bewerbungsfoto, wenn möglich, vom Foto­grafen machen lassen. Keine Automaten­bilder, privaten Urlaubsfotos oder Ganzkörper­fotos. Sag dem Fotografen, für was Du Dich bewerben willst. Auf Foto­klebe­ecken und Büro­klammern solltest Du ver­zichten – besser einen Fotokleber nutzen.

Jetzt bewerben

Bewerbungsmappe

Deckblatt, saubere Kopien der letzten beiden Schul­zeugnisse, Praktikums- oder Weiter­bildungs­bescheinigungen, Belege über Ferien­arbeit oder Neben­jobs, evtl. Arbeits­proben

Jetzt bewerben

Was passiert nach der Bewerbung?

Zunächst erhältst Du Bescheid, dass Deine Bewerbung bei uns eingegangen ist. Jetzt heißt es, bis zum Bewerbungsschluss etwas Geduld zu haben. Bei entsprechender Qualität Deiner Bewerbung wirst Du zum Einstellungs­test eingeladen. Nach der Test­auswertung laden wir Dich zum Vorstellungs­gespräch ein. Danach fällt die Entscheidung, welche Bewerber als neue BST-Azubis eingestellt werden. Die Ausbildung beginnt im September des folgenden Jahres. Deinen Ausbildungs­vertrag erhältst Du unmittelbar nach telefonischer Zusage.

Jetzt bewerben

Ansprechpartnerin

Karin Flörkemeier

+49 521 400 70638

Sie benötigen Unterstützung?
Wir beraten Sie gerne! 

Ihr Kontakt